15. DiGA Gartenmesse Schloss Beuggen 13. – 15.07.2018

Das Gartenhighlight in der Umgebung

Die Gartenmesse auf dem Areal von Schloss Beuggen, kurz DiGa genannt, gilt schon seit Jahren als sommerlicher Publikumsmagnet. Cheforganisator Dieter Maier gelang es erneut, wieder Attraktives rund um Floristik, Gartengestaltung und Publikumsunterhaltung zu arrangieren. Kommenden Freitag startet eine farbenfrohe Schau, die dann bis Sonntagabend bewundert werden darf. Rund 150 Aussteller sind präsent, machen auf ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam, garantieren überraschende Impressionen für all jene, die sich Zeit für Rundgänge und informative Gespräche nehmen. Messeveranstalter Maier rechnet auch in diesem Jahr mit mindestens 15.000 Besuchern und freut sich, dass es gelungen sei, auf der DiGa wieder ein unterhaltsames Rahmenprogramm zu bieten.

Aber das Hauptaugenmerk liegt auf dem vielfältigen Angebot rund um Pflanzen und Dekorationsartikel für den Garten. Eine interessante Auswahl an Pflanzen und Floristik ist an dieser Gartenmesse garantiert. Das Angebot reicht von Rosen über Orchideen, Seerosen, Sumpfpflanzen, Kübelpflanzen, Stauden, Zierpflanzen, Gräser, Kakteen, Kräuter bis hin zu originalen Ablegern des „Bodhi Baum“ aus Indien. Die entsprechende Fachliteratur kann gleich mit erworben werden, doch stehen die Aussteller auch persönlich für informative Gespräche bereit – nicht zuletzt um über aktuelle Trends und Neuigkeiten zu berichten.

An allen Messetagen wird den Gästen ferner ein kostenfreies, informatives Vortragsprogramm geboten. Themen sind unter anderem die verschiedenen Nutzungsarten von Kräutern sowie Floristik. Sogar der Schweizer Pflanzendoktor Axel Neulist steht Interessierten täglich bis 16 Uhr zur Verfügung. Er wird ebenfalls Fachvorträge rund um den Umgang mit Pflanzen und den Pflanzenschutz halten. Und wer viel Wissen getankt hat, der darf schließlich das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen lassen. Auf der Rheinterrasse gibt es deutsche Spezialitäten und Cocktails bei einem einmaligen Ausblick auf den Rhein. Mitten im grünen Gartenareal sowie in der schattigen Bogenhalle lassen sich Schwarzwälder Spezialitäten entdecken. Auch das Restaurant Beuggen 1 bewirtet wieder in gewohnter Manier direkt vor der Schlosskulisse. „Wir bieten Inspirationen zum Bummeln, Shoppen und Genießen“, resümiert Dieter Maier, der die Gartenmesse bereits zum 15. Mal präsentiert. Am Eröffnungstag werden übrigens zum „kleinen Jubiläum“ Ausstellungspartner gewürdigt, die seit Anfang an der DiGa auf Schloss Beuggen die Treue halten, verrät der Eventmanager im Vorfeld.

Im Gespräch mit Dieter Maier

Eventmanager Dieter Maier, Spezialist für die Durchführung von Großveranstaltungen der Firma SüMa Maier Messen Märkte und Events in Rheinfelden-Herten, ist in Sachen Geselligkeiten in der Region bestens bekannt. Neben dem jährlichen Cityfest und Märkte im Herbst organisieren er und sein Team jetzt die 15. Gartenmesse auf Schloss Beuggen von Freitag, 13. Juli bis 15. Juli 2018.

1. Herr Maier, können Sie sich noch an die erste DiGa auf Schloss Beuggen erinnern?

Dieter Maier: Daran kann ich mich noch genauestens erinnern, weil da noch einiges falsch lief. So hatten wir im Vorfeld der dreitägigen Messe mit 4.000 bis 5.000 Besucherzahlen gerechnet, was am ersten Tag schon erreicht wurde. Die Verpflegungsstände waren in kurzer Zeit ausverkauft. Deshalb fehlte es damals an Verpflegung für die Besucher und an weiterem Personal, um dem Ansturm gerecht zu werden.

2. Was hat sich von damals zu heute geändert?

Dieter Maier: Zwischenzeitlich ist die Messe von der Fläche her gesehen doppelt so groß wie zu Beginn. Zunächst gehörte ein kleiner Teil des Schlossgartens zum Ausstellungsbereich. Im vergangenen Jahr vergrößerten wir nochmals die Zone durch die Wiese hinter der Scheune. Nun sind keine weiteren Erweiterungen geplant. Denn über 20.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche mit rund 150 Ausstellern sind ausreichend.

3. Wie steht es mit Auflagen von Behörden? Gibt es Besonderes zu beachten?

Dieter Maier: Im Laufe der Jahre hat sich vieles eingespielt. Das Verkehrskonzept, Rettungsdienste etc. sind so organisiert, dass wir dies erfüllen können. In den vergangenen Jahren erfuhren wir keine verschärften Anordnungen. Es lohnt sich, dass wir nach unseren selbst vorgegebenen Auflagen arbeiten.

Neben Schloss Beuggen als Veranstaltungsort gibt es noch andere Veranstaltungen rund um Garten, Haus und Lebensart. . Wo finden diese statt?

Dieter Maier: Erstmals wird es 27. bis 29.07.2018 in Kißlegg im Schlosspark Schloss Kißlegg die Messe Gartenzauber geben. Der 5. Gartenzauber findet indes in Aldersbach statt. Zum 13. Mal gibt es in Iffezheim und Wiblingen DiGa-Gartenmessen.

Auf Ihrer Homepage kündigen Sie Veranstaltungen unter der Vorgabe „Herbstzauber“ an. Was steckt dahinter?

Dieter Maier: Hier bieten wir zu den insgesamt 17 Events rund um die Themen Garten, Haus und Lebensart in der wärmeren Zeit weitere Gartenveranstaltungen mit Hintergrund „Herbstzauber“ an. Vier Termine stehen bereits fest: in Bad Schussenried, Fellbach, Straubing und Rastatt stattfinden werden. Wer den Sommer mit dem richtigen Fachwissen ausklingen lässt und gerüstet in die kühle Jahreszeit startet, hat im nächsten Frühjahr die größte Freude im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse.“


Schloss Beuggen

Viele Informationen rund um Schloss Beuggen und seine Geschichte


Öffnungszeiten

Die Messe ist für Besucher wie folgt geöffnet:
Freitag 13.07.2018 von 10 - 18 Uhr
Samstag 14.07.2018 von 10 - 22 Uhr
Sonntag 15.07.2018 von 11 - 18 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 8,- €
Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt in Begleitung eines Erziehungsberechtigten frei.
Alle Tickets sind ausschließlich Tageskarten.

Parken

Es stehen ausreichend Großparkplätze direkt am Veranstaltungsgelände zur Verfügung. So haben Sie auch die Möglichkeit problemlos Ihre gekauften Waren direkt zum PKW zu bringen. Bitte beachten Sie vor Ort die ausgewiesenen Parkplätze.

Hunde

Hunde sind auf dem Messegelände willkommen. Bitte führen Sie diese durchgehend an der Leine.

Partner der Veranstaltung

Naturenergie von Energiedienst
Badische Zeitung

Ein Marathon ist nichts dagegen

RHEINFELDEN. In aller Seelenruhe schwimmen die beiden Schwäne im Schlossgraben ihre Runden, es riecht nach gemähtem Gras: Schloss Beuggen ist ein idyllischer Ort. Von außen betrachtet, stimmt das auch heute Morgen. Doch von jenseits des Schlosstors sind Hammerschläge zu hören. Froh ist, wer den Aufbau für die Gartenmesse Diga im Schatten erledigen oder sich wie Dieter Maier im lauschigen, kühlen Büro hinter dicken Mauern um die Organisation kümmern kann. Seit Montag bereitet Süma Maier die Messe vor Ort vor. Gestern kamen die ersten Händler.

Der Hausmeister ist der Star

Bevor Seerosen mit so vielsagenden Namen wie Black Princess im Becken schwimmen, ist Franz Reichle der unangefochtene Star auf dem Gelände. Er hilft. Immer. Auch zwei Wochen nach seiner Lendenwirbelentzündung hilft der Hausmeister. Er weiß, wo was ist und wo man was bekommt. Und er ist in aller Munde. Die Verwaltungschefin des Schlosses, Petra Rieckmann, gönnt ihm eine rasche Erholung, sie will aber nicht auf sein Wissen verzichten, betont sie: "Franz, habe ich ihm gesagt, wir brauchen nur Deinen Kopf." Wo Dieter Maier auch hinkommt, die Aussteller sind voll des Lobes für Reichle ("Wir legen gerade den Strom") – auch wenn dieser selbst das gar nicht so gerne hört. Süma-Geschäftsführer Maier sagt trotzdem: "Franz Reichle ist unbezahlbar."

Die Händler kommen

Mittwochs kommen stets die ersten Händler. Dann sind viele Dinge längst vorbereitet, damit genug Platz zum Ausladen und Aufbauen auf dem Schlossgelände bleibt. Strom und Wasser werden ebenfalls heute angeschlossen. Am Vortag lieferte ein örtlicher Händler schon die gesamten Getränke. Zwei Toilettenwagen, mehrere Pagodenzelte und drei Müllcontainer wurden aufgestellt. "Wir werden am Ende 50 Kubikmeter Müll zu entsorgen haben", sagt Maier. Manche Aussteller bauen nicht selbst auf. Sie lassen aufbauen. Mitarbeiter einer Firma ziehen die weißen Pagodenzelte hoch, die eines anderen Unternehmens bauen für Energiedienst diesmal eine Grillstation direkt vor dem Haupteingang des Schlosses auf und müssen sich am neuen Standort erst orientieren, denn bisher richtete Energiedienst seinen Stand mit Starkoch Begyn immer hinterm Schloss auf der Rheinterrasse ein. "Wo ist der VIP-Bereich?", fragt also ein junger Mann im schwarzen T-Shirt Maier. Auf dem Rasen rund ums Schloss sind mit roter Farbe als Kennzeichnung die Ecken der Standplätze gesprüht. Bauelemente liegen herum, die Männer schwitzen, wenn sie nicht gerade ein kühles Plätzchen für eine Pause gefunden haben. Wo früher der Bibelgarten war, hieven Helga und Heinz Fiekers aus dem Emsland eine große Menge rot-braunes Metall aus ihrem Transporter. Seit der ersten Diga sind sie in Beuggen dabei. Heinz Fiekers sagt: "Wir vertreiben seit 20 Jahren nur Rost." An die vier Tonnen Ware bringen sie mit und bewegen sie eigenhändig ohne fremde Hilfe. Mit Maier tauschen sie sich bereits über die Messe in einer Woche in Wolfegg am Bodensee aus: "Habt ihr noch eine Ferienwohnung bekommen?", fragt Maier, der auch dort sein wird.

Fünf Tage Arbeit durchgeplant

Vor allem die bis zu 18 000 Besucher sollen sich abkühlen und entspannen können. 80 Sonnenschirme sind für sie geordert. Der Arbeitsplan für die fünf Tage ist zweieinhalb DIN-A-4-Seiten lang und beinhaltet auch das Codewort für die Mitarbeiter der Schule Tüllinger Höhe, die sich auf dem Areal befindet. Die Lehrer sollen ja ohne Eintritt zum Unterricht kommen können. Das Mähen der Wiesen, die Treppe am Alu-Parkplatz, die Beschilderung für Verkehrsleitsystem und die drei Parkplätze, die ein Anwohner in Beuggen freigehalten haben möchte: Solche Details werden darin geregelt. Süma Maier hat teils mehr als 30 Mitarbeiter im Einsatz. Dazu kommen die zehn Mädchen und Frauen der Hertener Grabben-Clique, die seit jeher die Eintrittskassen betreuen, und fünf Securitymitarbeiter. Welche Strecken seine Mitarbeiter in den sechs Tagen der Vorbereitung und Messe zurücklegen, hat Maier mit einem Schrittzähler ermittelt. Fast 50 Kilometer kamen da zusammen. Er selbst packt nicht mehr mit an: "Meine Aufgabe ist es, den Kontakt zu den Kunden zu halten, den ganzen Ablauf komplett im Kopf zu haben und ihn zu kontrollieren." Dafür hat er sich sein kühles Büro eingerichtet.

Aus der Badischen Zeitung vom 16.07.2015 - Direktlink

Blühendes im Schlossgarten

Rund um Schloss Beuggen findet von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. Juli, die 12. Gartenmesse Diga statt. Veranstalter ist Süma Maier Messen Märkte und Events GmbH. Rund 150 Aussteller zeigen Pflanzen in großer Vielfalt und alles, was zum Gärtnern und zur Verschönerung des Gartens gebraucht wird. Anbieter kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, darunter etwa 30 Prozent aus der Regio, aus Holland, Österreich, Belgien und der Schweiz. Laut Maier ist das die größte Veranstaltung dieser Art im Umkreis. Das Angebot reicht von der Balkonpflanze bis zu besonderen Dingen im Hochpreissegment. Interessant ist sicher die große Seerosen- und Wasserpflanzenschau mit etwa 100 verschiedenen Pflanzen, Fische wie Kois zeigen zwei Händler. Biopflanzen, Kräuter, Heil- und Gewürzpflanzen sowie Zitruspflanzen oder alte Obstsorten sind die besonderen Angebote. Rosen sind ebenfalls ein großes Thema. Laut Ausstellerverzeichnis haben sich Händler von Steingartenpflanzen, Troggärten mit historischen Trögen und Pflanzenraritären angesagt. Auch Exotisches wie Bäume und Sträucher aus der Toskana, Kakteen, Orchideen können gekauft werden. Die richtigen Gartengeräte gehören natürlich zum Gärtnern dazu, auf der Messe sind sie zu finden. Aber auch kleine Extras wie etwa das Bio-Schneckenfang-Gerät. Trend ist, in die Möblierung des Gartens zu investieren, weiß Maier. Dem wird mit einem exkusiven Angebot an Gartenmöbeln Rechnung getragen. Ob Terrassenüberdachung, Zaun, Brunnen, Grill, Schwimmteich oder Gewächshaus – für jeden Besucher ist etwas dabei. Auch zur Gartenneu- und umgestaltung wird informiert. Ein riesiges Angebot an Gartenaccessoires darf auf der Messe nicht fehlen. Ein Mehrwert der Gartenmesse sei es, so der Messeveranstalter, dass die Besucher von Fachleuten beraten werden. Viele Geschäfte würden auch im Nachgang getätigt, weiß Maier. Drei große Gastronomiebereiche sorgen für die Verpflegung. Überdachte Plätze gibt es in der Bogenhalle. Dort wird bedient und ein gehobenes Speisenangebot serviert. Sternekoch Christian Begyn kocht im Kochshow-Restaurant direkt am Rheinufer Köstliches, eine dritte Möglichkeit, um zu verweilen, ist das Gartenrestaurant im Schlossgarten. Weitere Essstände sind über das Gelände verteilt. Einmalig ist laut Organisator Maier, dass die Messe einen Messebahnhof hat. Züge von Basel oder Waldshut halten direkt vor dem Messegelände. Wer trotzdem mit dem Auto kommen möchte, findet ausreichend Parkplätze mit einem Parkdienst. Da der Sonntag erfahrungsgemäß der stärkste Messetag ist, sind dann weitere Parkplätze in der Schildgasse ausgeschildert, ein Pendelbus fährt zum Schloss Beuggen. Angenehm für die angesagten heiße Tage ist, dass 50 bis 60 Prozent des Geländes im Schatten liegen, das DRK ist im Einsatz.

Aus der Badischen Zeitung vom 16.07.2015 - Direktlink

Anfahrt zur DiGA Gartenmesse Beuggen

Es stehen ausreichend Großparkplätze direkt am Veranstaltungsgelände zur Verfügung. So haben Sie auch die Möglichkeit problemlos Ihre gekauften Waren direkt zum PKW zu bringen. Bitte beachten Sie vor Ort die ausgewiesenen Parkplätze. Über nachfolgenden Kartenauszug können Sie Ihre Routenplanung ganz einfach starten.


Aussteller gesucht

Jede Verkaufsveranstaltung lebt sowohl vom alt Bewährten, als auch vom Neuen Interessanten. Produkte und Firmen verschwinden genauso vom Markt, wie sich neue etablieren und so sind auch wir stetig auf der Suche nach neuen Ausstellern und interessanten Produkten.


Sie sind uns bereits bekannt?

Dann füllen Sie bitte das entsprechende Anmeldeformular aus und senden uns dieses zu. Nach Prüfung Ihrer Daten erhalten Sie Ihre Zulassung von uns.

zu den Anmeldeformularen

Sie sind Neukunde?

Füllen Sie bitte das Dokument Terminübersicht ganz unverbindlich aus und markieren alle Veranstaltungen, an welchen Sie interessiert sind. Senden Sie uns dieses bevorzugt per E-Mail zu und ergänzen diese mit einer kurzen Bewerbung. Wichtig sind folgende Informationen:

  • Exakte Angaben über Ihr Produkt oder Sortiment
  • Ihre gewünschte Standgröße
  • Bilder Ihres Messeauftritts (falls vorhanden)

Download Terminübersicht

Sie benötigen weitere Informationen?

Sollten Sie noch unentschlossen sein oder sich weitergehend informieren möchten, zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und stehen schriftlich, als auch telefonisch beratend zur Seite.

zum Kontaktformular

+49 7623 741 92-0

info@suema-maier.de